Büchereigeschichte

Die Geschichte der Stadtbücherei in Bildern


Chronik der Stadtbücherei

1917

Oberbürgermeister Mülberger plant eine Volksbücherei

1919

Ein „Bücherei-Ausschuss“ wird gegründet

1920

Der Gemeinderat bewilligt 3.000 Mark für die Erwerbung von Büchern

März 1921

Die Volksbücherei öffnet in den Nebenräumen des „Gasthaus zum Goldenen Löwen“ Ritterstr. 3

1924

Umzug in das 2. OG im Alten Rathaus.

1939 - 1945

Zweiter Weltkrieg: die Volksbücherei ist zeitweise geschlossen. 6 Monate nach Kriegsende erfolgt die Wiedereröffnung unter dem neuen Namen "Stadtbücherei"  im 1. OG im Alten Rathaus

1949

Umzug in die Augustiner-Straße 22

1958

Ein bewegtes Jahr:

  • der Magazin-Bestand wird auf frei zugängliche Medien umgestellt. Das bedeutet, die Leser:innen können ab jetzt selbst die Medien am Regal auswählen
  • die Stadtbücherei wird mobil: seit diesem Jahr fährt der Bücherbus in die verschiedenen Stadtteile Esslingens

1988

Start Umzug in den Bebenhäuser Pfleghof

1989

Eröffnung der neuen Stadtbücherei in der Heugasse 9

2009

Die Stadtbücherei bekommt einen neuen Bücherbus, der bis heute die einzelnen Stadtteile mit Medien versorgt.

2014

Jubiläumsfeier: 25 Jahre im Bebenhäuser Pfleghof